Unsere Seite für christliche Eltern

Inhaltsverzeichnis

23.10.2017 Adoptionsrecht für Homosexuelle stoppen – Kinder haben ein Recht auf Vater und Mutter!
Es ist geschehen! Nachdem die Homo-Pseudo-„Ehe“ trotz massiver Proteste aus der Bevölkerung vom Bundestag im Hauruck-Verfahren auf den Weg gebracht wurde und am 01. Oktober 2017 in Kraft trat, hat nun das erste schwule Paar ein Kind adoptiert. Dem Homo-Konkubinat stehen jetzt nämlich all jene Rechte zu, die bislang der echten Ehe vorbehalten waren – inklusive dem Adoptionsrecht.
Unterschreiben auch Sie die Petition von PatriotPetition.org.

06.09.2017 Tägliche Andachten zur Ehe von Bayless Conley vom 22.08.2017 bis 05.09.2017 (pdf A5)
Videos zur Serie über die Ehe zum Download (Windows Media Format .wmv)

30.08.2017 Islamunterricht in Hessen stoppen – NEIN zur Kooperation mit Erdogans Ditib!
Gerade beginnt in Hessen das neue Schuljahr. Erstmals wird es dort jetzt auch an weiterführenden Schulen Islamunterricht geben. Als ob es noch nicht genug wäre, dass an Hessens Schulen jetzt offensichtlich der Islam auf eine Stufe mit der christlichen Religion gestellt wird, lässt man den Lehrplan auch gleich noch von Ditib erstellen, der „Türkisch-Islamischen Union der Anstalt für Religion“, die der Kontrolle von Erdogans Regierung in Ankara untersteht.
Unterschreiben auch Sie die Petition von PatriotPetition.org.

21.08.2017 Erzwungene Gender-Akzeptanz jetzt stoppen!
Elternrecht achten - Indoktrinierende Sexualerziehung sofort stoppen!

Jetzt wird es ernst für die Schulkinder an Hessens Schulen. Denn das neue Schuljahr hat begonnen – und mit ihm die Umsetzung des umstrittenen, rechtswidrigen Sexualkunde-Lehrplans, nach dem Schüler und Jugendliche bereits ab der ersten Klasse zur Akzeptanz von Homosexualität und LGBTTI-Lebensweisen erzogen werden müssen. Fachleute wie der Verfassungsrechtler Prof. Christian Winterhoff haben ausführlich dargelegt, dass und warum der „Gender“-Lehrplan gegen das hessische Schulgesetz und die Verfassung verstößt. Aber welchen verantwortlichen Politiker interessieren in Deutschland derzeit schon Recht und Gesetz?
Unterschreiben auch Sie die Petition von CitizenGO, falls Sie dies nicht bereits getan haben.

 

09.08.2017 Kinderkriegen ist keine „Umweltsünde“!
Unterschreiben auch Sie die Petition von PatriotPetition.org

07.07.2017 Wir können die Ehe retten – wenn wir jetzt handeln!
Die im Bundestag beschlossene Öffnung der Ehe steht im klaren Widerspruch zu Artikel 6 des Grundgesetzes. Ermuntern wir jetzt die bayerische Staatsregierung zu einer Normenkontrollklage.
Unterschreiben auch Sie die Petition von CitizenGO

02.07.2017 Lasst den 10 Monate alten Charlie leben!
Die Ärzte des Londoner Krankenhauses in dem sich der Junge befindet, wollen die Beatmung des Jungen abstellen und ihn qualvoll sterben lassen. Das Krankenhaus weigert sich, den Jungen an die Eltern zu übergeben, damit sie den Transport in die USA veranlassen können um ihm eine weitere Behandlung zu ermöglichen.

Unterschreiben auch Sie die Petition von CitizenGO

01.07.2017 Tag für Tag und immer wieder ...
eMail von CitizenGO als PDF-Datei erstellt

30.06.2017 Ehe bleibt Ehe - Jetzt nicht aufgeben!
eMail von CitizenGO als PDF-Datei erstellt

30.06.2017 Prophetisches Wort des Herrn zum Bundestagsbeschluss am 30.06.17 zur Anerkennung der Ehe für Alle
von Dieter Beständig

Als ich heute vormittag wegen dem Beschluss des Bundestags: „Ehe für alle“ mit meinen früheren Pastorenehepaar mit denen ich noch in Verbindung bin zusammen betete, erblickte ich eine grosse Wasserflut die alles mit sich wegschwemmte. Der HERR sprach: "Die Wahrheit (Yeschua ist die Wahrheit) wird die Lüge in der sie sich geborgen haben hinwegschwemmen“.  Gericht kommt!
Prophetisches Wort als PDF-Datei

30.06.2017 Bundestag beschließt Ehe für alle
In der Abstimmung heute früh setzte sich eine rot-rot-grüne Mehrheit gegen die Unionsfraktion durch. Kanzlerin Merkel stimmte gegen das Gesetz.
Kommentar: Leider werden christliche Werte von der Mehrheit der Abgeordneten nicht mehr geschätzt. Die Folgen werden ein moralischer Verfall der Ehe, Familie und Gesellschaft sein.

28.06.2017 Ehe bleibt Ehe zwischen Mann und Frau! Keine "Ehe für Alle"!
UPDATE 27. Juni 2017: Bundeskanzlerin Angela Merkel ist von ihrem Nein zur Ehe-Öffnung abgewichen und überlässt es nun dem Gewissen ihrer Abgeordneten, für oder gegen die sog. "Ehe für Alle" zu stimmen. Die Opposition drängt auf eine schnellstmögliche Abstimmung im Bundestag. Bereits am 30. Juni 2017 könnte die Entscheidung fallen.
Unterschreiben auch Sie die Petition von CitizenGO

Schreiben Sie den Bundestagsabgeordneten eine E-Mail oder rufen Sie sie an!
Liste von CDU und CSU mit den E-Mail-Adressen und (Büro)-Rufnummern

Liste SPD / Liste Grüne / Liste Linke

19.06.2017 Abtreibung ist immer Unrecht!
Wenn ein Staat den ungeborenen Kindern ihr Lebensrecht und ihre Menschenwürde nicht zugesteht, sondern in seinen Gesetzen ein „Recht auf Abtreibung“ verankert, muss dieses UNRECHT angeprangert werden!
Unterschreiben auch Sie die Petition von CitizenGO

06.12.2014 Keine übergriffige Sexualkunde!
Brief an Frau Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel

20.11.2014 Stopp der sexuellen Stimulierung unserer Kinder!
Offener Brief an Frau Familienministerin Schwesig / Von Brunhilde Rusch

15. Juli 14 Neuer Artikel über "Gender Mainstreaming"
Herausgeber: Geistliche Gemeindeerneuerung (GGE), Initiative im Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden (BEFG)

11. Mai 12  Verheißung Gottes: "Unsere Kinder sollen errettet werden!"

26.07.09 Gender Mainstreaming – Eine Kulturrevolution
Hinter dem Rücken des öffentlichen Bewusstseins ereignet sich derzeit eine Kulturrevolution, die im Begriff ist, die Sozialstruktur der Gesellschaft in ihrem innersten Kern zu verändern. Es geht um die schrittweise Auflösung der Geschlechtsidentität von Mann und Frau, der sexuellen Normen und der sozialen Formen, die sich darauf gründen: Ehe, Familie, Mutterschaft und Vaterschaft. Der Name dieser Kulturrevolution ist Gender Mainstreaming. ... Die eigentliche Schlacht wird um die nächste Generation geführt. In diesem Zusammenhang kommt dem Sexualkundeunterricht entscheidende Bedeutung zu: In Wort und Bild werden Kinder schon in der Volksschule durch die offiziellen Lehrpläne zur Frühsexualität in jeder beliebigen Variante animiert und zu Verhütungsexperten ausgebildet – mit Abtreibung als problemloser Option.

31.10.17 Wie Gott sich um deine Familie kümmert 1/2
Predigt vom 19.02.2016 von Pastor Bayless Conley

31.10.17 Wie Gott sich um deine Familie kümmert 2/2
Predigt vom 26.02.2016 von Pastor Bayless Conley

16.06.17 Vertrauen wir Gott auch mit Blick auf unsere Familie
Predigt vom 13.06.2017 von Pastor Bayless Conley

22.07.09 Mannsein & Frausein nach dem Herzen Gottes
Eine lügenhafte Ideologie: „Gender Mainstreaming"
Wahrheit: Gottes Wort über Mann & Frau & Ehe

30.07.08 Das Evangelium im Herzen
von Pastor Wolfgang Wegert

05.07.07 Ich aber und mein Haus ...

06.03.07 Die wahre Bedeutung von Verlobung und Ehe

22.02.07 Angriff auf unsere Kinder durch falsche Engel des Lichts!

07.10.06 Unsere Kinder Segnen - Auszug aus "Segen und Fluch / Teil 2
07.10.2006 Predigt: Pastor Bayless Conley"

Familien(er-)leben

Die christliche Familie aus biblischer Sicht
Das ungeborene und geborene Leben

Die Segnung der Kinder
Die Verheißungen Gottes für die Familie
Gottes Weisungen an die Eltern
Gottes Verheißungen für die Kinder
Gottes Weisungen an die Kinder
Gottes Verheißungen für Ehepaare
Gottes Weisungen an Ehepaare

Worte des Herrn an Eltern
Lehrt die Botschaft: Unser Bürgertum ist im Himmel
Seid Priester GOTTES in eurer Familie. Seid wahre Vorbilder!

Glaubensthemen
Die Taufe eines Kindes
10-teiliges Eheseminar als Videos

Arche TV-Predigten von Pastor Wolfgang Wegert
Gottes Verheißungen für die Kinder:
Was mit frühverstorbenen Kindern geschieht
Denn ihnen gehört das Himmelreich

05.07.07
Ich aber und mein Haus
,
wir wollen dem Herrn dienen!
Josua 24,15 / Zum Artikel

Verfasser: Evangelist Reinhard Bonnke

Dem CfaN Brief vom 26. Juni 2007 entnommen.

Angriff auf unsere Kinder durch falsche Engel des Lichts!
Eine geistliche Welle der Verführung durch Engel des Lichts ergreift jetzt die Kinder!
Lesen Sie hierüber die Broschüre Gefangen im Netzwerk der Engel des Lichts!
Autor: Evangelist Dieter Beständig

Die christliche Familie aus biblischer Sicht

Wohl dem Menschen, der Weisheit erlangt, und dem Menschen, der Einsicht gewinnt! Denn es ist besser, sie zu erwerben, als Silber, und ihr Ertrag ist besser als Gold. Sie ist edler als Perlen, und alles, was du wünschen magst, ist ihr nicht zu vergleichen. Langes Leben ist in ihrer rechten Hand, in ihrer Linken ist Reichtum und Ehre. Ihre Wege sind liebliche Wege, und alle ihre Steige sind Frieden. Sie ist ein Baum des Lebens allen, die sie ergreifen, und glücklich sind, die sie festhalten. Der HERR hat die Erde durch Weisheit gegründet und nach seiner Einsicht die Himmel bereitet. Kraft seiner Erkenntnis quellen die Wasser der Tiefe hervor und triefen die Wolken von Tau.
 Sprüche 3,13-20

Das ungeborene und geborene Leben
Siehe, Kinder sind eine Gabe des Herrn, und Leibesfrucht ist ein Geschenk.

Wie Pfeile in der Hand eines Starken, so sind die Söhne der Jugendzeit. Wohl dem, der seinen Köcher mit ihnen gefüllt hat! Sie werden nicht zuschanden, wenn sie mit ihren Feinden verhandeln im Tor.
Psalm 127,3-5

Die Segnung der Kinder
Und sie brachten Kinder zu ihm, damit er sie anrühre. Die Jünger aber fuhren sie an. Als es aber Jesus sah, wurde er unwillig und sprach zu ihnen: Laßt die Kinder zu mir kommen und wehret ihnen nicht; denn solchen gehört das Reich Gottes. Wahrlich, ich sage euch: Wer das Reich Gottes nicht empfängt wie ein Kind, der wird nicht hineinkommen. Und er herzte sie und legte die Hände auf sie und segnete sie. Markus 10,13-16 (Mt 19,13-15; Lk 18,15-17)

Die Verheißungen Gottes für die Familie
So sollst du nun heute wissen und zu Herzen nehmen, daß der Herr Gott ist oben im Himmel und unten auf Erden und sonst keiner, und sollst halten seine Rechte und Gebote, die ich dir heute gebiete; so wird's dir und deinen Kindern nach dir wohlgehen und dein Leben lang währen in dem Lande, das dir der Herr, dein Gott, gibt für immer.
5.Mose 4,39-40

Die Väter sollen nicht für die Kinder noch die Kinder für die Väter sterben, sondern ein jeder soll für seine Sünde sterben. 5.Mose 24,16

Wie sich ein Vater über Kinder erbarmt, so erbarmt sich der Herr über die, so ihn fürchten. Psalm 103,13

Der Herr denkt an uns und segnet uns; er segnet das Haus Israel, er segnet das Haus Aaron; er segnet, die den Herrn fürchten, Kleine und Große. Der Herr segne euch je mehr und mehr, euch und eure Kinder! Ihr seid die Gesegneten des Herrn, der Himmel und Erde gemacht hat. Psalm 115,12-15

Wohl dem, der den Herrn fürchtet und auf seinen Wegen geht! Du wirst dich nähren von deiner Hände Arbeit; wohl dir, du hast's gut. Dein Weib wird sein wie ein fruchtbarer Weinstock drinnen in deinem Hause, deine Kinder wie junge Ölbäume um deinen Tisch her. Siehe so wird gesegnet der Mann, der den Herrn fürchtet. Der HERR wird dich segnen aus Zion, daß du siehst das Glück Jerusalems dein Leben lang und siehst Kinder deiner Kinder.  Psalm 128,1-6

Denn der Herr gibt Weisheit, und aus seinem Munde kommt Erkenntnis und Einsicht. Er läßt es den Aufrichtigen gelingen und beschirmt die Frommen. Er behütet, die recht tun, und bewahrt den Weg seiner Frommen. Dann wirst du verstehen Gerechtigkeit und Recht und Frömmigkeit und jeden guten Weg. Denn Weisheit wird in dein Herz eingehen, und Erkenntnis wird deiner Seele lieblich sein, Besonnenheit wird dich bewahren und Einsicht dich behüten, daß du nicht geratest auf den Weg der Bösen noch unter Leute, die Falsches reden, die da verlassen die rechte Bahn und gehen finstere Wege, die sich freuen, Böses zu tun, und sind fröhlich über böse Ränke, die krumme Wege gehen und auf Abwege kommen, daß du nicht geratest an die Frau eines andern, an eine Fremde, die glatte Worte gibt und verläßt den Gefährten ihrer Jugend und vergißt den Bund ihres Gottes; denn ihr Haus neigt sich zum Tode und ihre Wege zum Ort der Toten; alle, die zu ihr eingehen, kommen nicht wieder und erreichen den Weg des Lebens nicht, daß du wandelst auf dem Wege der Guten und bleibst auf der Bahn der Gerechten; denn die Gerechten werden im Lande wohnen und die Frommen darin bleiben, aber die Gottlosen werden aus dem Land ausgerottet und die Treulosen daraus vertilgt. Sprüche 2,6-22

Siehe, ich will euch senden den Propheten Elia, ehe denn da komme der große und schreckliche Tag des Herrn. Der soll das Herz der Väter bekehren zu den Kindern und das Herz der Kinder zu ihren Vätern, daß ich nicht komme und das Erdreich mit dem Bann schlage. Maleachi 3,23-24

Gottes Weisungen an die Eltern
Und diese Worte, die ich dir heute gebiete, sollst du zu Herzen nehmen und sollst sie deinen Kindern einschärfen und davon reden, wenn du in deinem Hause sitzt oder unterwegs bist, wenn du dich niederlegst oder aufstehst.
5.Mose 6,6-7
Denn es sollen nicht die Kinder den Eltern Schätze sammeln, sondern die Eltern den Kindern. 2.Korinther 12,14
Und ihr Väter, reizet eure Kinder nicht zum Zorn, sondern ziehet sie auf in der Zucht und Vermahnung zum Herrn.
Epheser 6,4

Gottes Verheißungen für die Kinder

Siehe, ich will euch senden den Propheten Elia, ehe denn da komme der große und schreckliche Tag des Herrn. Der soll das Herz der Väter bekehren zu den Kindern und das Herz der Kinder zu ihren Vätern, daß ich nicht komme und das Erdreich mit dem Bann schlage. Maleachi 3,23-24
Und sie brachten Kinder zu ihm, damit er sie anrühre. Die Jünger aber fuhren sie an. Als es aber Jesus sah, wurde er unwillig und sprach zu ihnen: Laßt die Kinder zu mir kommen und wehret ihnen nicht; denn solchen gehört das Reich Gottes. Wahrlich, ich sage euch: Wer das Reich Gottes nicht empfängt wie ein Kind, der wird nicht hineinkommen. Und er herzte sie und legte die Hände auf sie und segnete sie. Markus 10,13-16 (Mt 19,13-15; Lk 18,15-17)

Denn der ungläubige Mann ist geheiligt durch die Frau, und die ungläubige Frau ist geheiligt durch den gläubigen Mann. Sonst wären eure Kinder unrein; nun aber sind sie heilig. 1.Korinther 7,14

Gottes Weisungen an die Kinder
Du sollst deinen Vater und deine Mutter ehren, auf daß du lange lebest in dem Lande, das dir der Herr, dein Gott, gibt. 2.Mose 20,12

 Mein Sohn, gehorche der Zucht deines Vaters und verlaß nicht das Gebot deiner Mutter; denn das ist ein schöner Schmuck für dein Haupt und eine Kette an deinem Halse. Mein Sohn wenn dich die bösen Buben locken, so folge nicht. Sprüche 1,8-10

Mein Sohn, wenn du meine Rede annimmst und meine Gebote behälst, so daß dein Ohr auf Weisheit achthat, und du dein Herz der Einsicht zuneigst, ja, wenn du nach Vernunft rufst und deine Stimme nach Einsicht erhebst, wenn du sie suchst wie Silber und nach ihr forschest wie nach Schätzen: dann wirst du die Furcht des Herrn verstehen und die Erkenntnis Gottes finden. Denn der HERR gibt Weisheit, und aus seinem Munde kommt Erkenntnis und Einsicht. Er läßt es den Aufrichtigen gelingen und beschirmt die Frommen. Er behütet, die recht tun, und bewahrt den Weg seiner Frommen. Dann wirst du verstehen Gerechtigkeit und Recht und Frömmigkeit und jeden guten Weg. Denn Weisheit wird in dein Herz eingehen, und Erkenntnis wird deiner Seele lieblich sein, Besonnenheit wird dich bewahren und Einsicht dich behüten. Sprüche 2,1-11

Mein Sohn, vergiß meine Weisung nicht, und dein Herz behalte meine Gebote, denn sie werden dir langes Leben bringen und gute Jahre und Frieden; Gnade und Treue sollen dich nicht verlassen. Verlaß dich auf den Herrn von ganzem Herzen, und verlaß dich nicht auf deinen Verstand, sondern gedenke an ihn in allen deinen Wegen, so wird er dich recht führen. Dünke dich nicht weise zu sein, sondern fürchte den Herrn und weiche vom Bösen. Das wird deinem Leibe heilsam sein und deine Gebeine erquicken. Ehre den HERRN mit deinem Gut und mit den Erstlingen all deines Einkommens, so werden deine Scheunen voll werden und deine Kelter von Wein überlaufen. Mein Sohn, verwirf die Zucht des Herrn nicht und sei nicht ungeduldig, wenn er dich zurechtweist; denn wen der Herr liebt, den weist er zurecht, und hat doch Wohlgefallen an ihm wie ein Vater am Sohn. Sprüche 3,1-12

Wohl dem Menschen, der Weisheit erlangt, und dem Menschen, der Einsicht gewinnt! Denn es ist besser, sie zu erwerben, als Silber, und ihr Ertrag ist besser als Gold. Sie ist edler als Perlen, und alles, was du wünschen magst, ist ihr nicht zu vergleichen. Langes Leben ist in ihrer rechten Hand, in ihrer Linken ist Reichtum und Ehre. Ihre Wege sind liebliche Wege, und alle ihre Steige sind Frieden. Sie ist ein Baum des Lebens allen, die sie ergreifen, und glücklich sind, die sie festhalten. Der HERR hat die Erde durch Weisheit gegründet und nach seiner Einsicht die Himmel bereitet. Kraft seiner Erkenntnis quellen die Wasser der Tiefe hervor und triefen die Wolken von Tau.
Mein Sohn, laß sie nicht aus deinen Augen weichen, bewahre Umsicht und Klugheit! Das wird Leben sein für dein Herz und ein Schmuck für deinen Hals. Dann wirst du sicher wandeln auf deinem Wege, so daß dein Fuß sich nicht stoßen wird. Legst du dich, so wirst du dich nicht fürchten, und liegst du, so wirst du süß schlafen. Fürchte dich nicht vor plötzlichem Schrecken noch vor dem Verderben der Gottlosen, wenn es über sie kommt; denn  der HERR ist deine Zuversicht; er behütet deinen Fuß, daß er nicht gefangen werde.
Sprüche 3,13-26

Ihr Kinder, seid gehorsam euren Eltern in dem Herrn; denn das ist billig. "Ehre Vater und Mutter," das ist das erste Gebot, das Verheißung hat: "auf daß dir's wohl gehe und du lange lebest auf Erden" (5. Mose 5,16). Epheser 6,1-3

Gottes Verheißungen für Ehepaare
Denn der ungläubige Mann ist geheiligt durch die Frau, und die ungläubige Frau ist geheiligt durch den gläubigen Mann. Sonst wären eure Kinder unrein; nun aber sind sie heilig. 1.Korinther 7,14

Gottes Weisungen an Ehepaare
Du sollst nicht ehebrechen. 2.Mose 20,14
Du sollst nicht begehren deines Nächsten Haus. Du sollst nicht begehren deines Nächsten Weib, Knecht, Magd, Rind, Esel noch alles, was dein Nächster hat.
2.Mose 20,17

Ihr habt gehört, daß gesagt ist (2. Mose 20,14): »Du sollst nicht ehebrechen.« Ich aber sage euch: (a) Wer eine Frau ansieht, sie zu begehren, der hat schon mit ihr die Ehe gebrochen in seinem Herzen. ... Es ist auch gesagt (5. Mose 24,1): »Wer sich von seiner Frau scheidet, der soll ihr einen Scheidebrief geben.« Ich aber sage euch: Wer sich von seiner Frau scheidet, es sei denn wegen Ehebruchs, der macht, daß sie die Ehe bricht; und wer eine Geschiedene heiratet, der bricht die Ehe. Matthäus 5,27-32

Da traten Pharisäer zu ihm und versuchten ihn und sprachen: Ist's erlaubt, daß sich ein Mann aus irgendeinem Grund von seiner Frau scheidet? Er aber antwortete und sprach: Habt ihr nicht gelesen: Der im Anfang den Menschen geschaffen hat, schuf sie als Mann und Frau und sprach (1. Mose 2,24): »Darum wird ein Mann Vater und Mutter verlassen und an seiner Frau hängen, und die zwei werden ein Fleisch sein«? So sind sie nun nicht mehr zwei, sondern ein Fleisch*. Was nun Gott zusammengefügt hat, das soll der Mensch nicht scheiden! Matthäus 19,3-6 (Markus 10,2-12)

Der Mann leiste der Frau, was er ihr schuldig ist, desgleichen die Frau dem Mann. Die Frau verfügt nicht über ihren Leib, sondern der Mann. Ebenso verfügt der Mann nicht über seinen Leib, sondern die Frau. Entziehe sich nicht eins dem andern, es sei denn eine Zeitlang, wenn beide es wollen, damit ihr zum Beten Ruhe habt; und dann kommt wieder zusammen, damit euch der Satan nicht versucht, weil ihr euch nicht enthalten könnt. Das sage ich aber als Erlaubnis und nicht als Gebot. 1.Korinther 7,3-6

Den Verheirateten aber gebiete nicht ich, sondern der Herr, daß die Frau sich nicht von ihrem Manne scheiden soll - hat sie sich aber geschieden, soll sie ohne Ehe bleiben oder sich mit ihrem Mann versöhnen - und daß der Mann seine Frau nicht verstoßen soll.
Den andern aber sage ich, nicht der Herr: Wenn ein Bruder eine ungläubige Frau hat und es gefällt ihr, bei ihm zu wohnen, so soll er sich nicht von ihr scheiden. Und wenn eine Frau einen ungläubigen Mann hat und es gefällt ihm, bei ihr zu wohnen, so soll sie sich nicht von ihm scheiden. Denn der ungläubige Mann ist geheiligt durch die Frau, und die ungläubige Frau ist geheiligt durch den gläubigen Mann. Sonst wären eure Kinder unrein; nun aber sind sie heilig. Wenn aber der Ungläubige sich scheiden will, so laß ihn sich scheiden. Der Bruder oder die Schwester ist nicht gebunden in solchen Fällen. Zum Frieden hat euch Gott berufen. Denn was weißt du, Frau, ob du den Mann retten wirst? Oder du, Mann, was weißt du, ob du die Frau retten wirst?
1.Korinther 7,10-16

Die Ehe soll in Ehren gehalten werden bei allen und das Ehebett unbefleckt; denn die Unzüchtigen und die Ehebrecher wird Gott richten. Hebräer 13,4

Worte des Herrn an Eltern

Ein Auszug aus dem Artikel "Ein Wort des Herrn an die Gemeinde Jesu" - Autor Dieter Beständig.

Dieser Auszug ist im besonderen an Eltern gerichtet mit der Botschaft des Herrn:
Hört auf, euren Kindern die unwahren Geschichten zu erzählen, welche nur ein Hindernis für ihre geistliche Entwicklung sind. Ihr seid dafür verantwortlich vor mir! Das aber tut: Geht hin und erzählt ihnen von allen meinen Wundern! Gebt ihnen lebendige Speise und keine Märchen! Seid in euren Familien wahre Vorbilder und Hüter der Wahrheit GOTTES. Die Keimzelle gesunden Wachstums ist die Familie.

Gott sagte: „Beseitigt jedes Hindernis, welches mein Eingreifen zurückhält! Reinigt und heiligt euch!"

Der HERR sprach sehr ernst über folgende Dinge, welche ein Hindernis für den Plan GOTTES bedeuten. Hier gebe ich weiter was den Geist GOTTES betrübt. ER sagte: „Ich kann das Werk meiner Gnade nicht so tun, wie ich es mir vorgenommen habe. Es muss die Voraussetzung dazu stimmen!"

Der HERR sagte: „Lehrt die Botschaft: Unser Bürgertum ist im Himmel"
„Ja, ich gebe euch diese Botschaft, die in euch lebendig sein soll, die so wenig gelehrt wird, die ihr in euch tragen sollt, die ihr weitergeben sollt als mein Volk. Erbaut euch darin, lehrt dies in euren Familien, sagt es euren Kindern, sagt es in euren Versammlungen. Und dies ist es was ihr sagen sollt: „Unsere Heimat ist das himmlische Zion! Wir haben hier keine bleibende Stadt, die zukünftige suchen wir. Unsere Heimat ist in den Himmeln. Wir sind nicht von dieser Welt!" Lasst diese Botschaft neu in eure Herzen dringen, damit ihr in Wahrheit erkennt, was das Sehnen meines Geistes in euch wirken will! Werdet voll mit dieser Botschaft und erkennt eure wahre Herkunft. Ihr müsst erkennen. dass ihr nicht von dieser Welt seid, damit dieses Zeugnis in euch eine klare Scheidung wirkt, so wie es mein Wort in Hebr. 4,12 sagt. So erkennt in euch selbst: Der Geist der in euch wohnt, er eifert und drängt nach Oben! Gebt meinem Geist in euch Raum, sodass er dieses Zeugnis in euch offenbaren kann und ihr in eurer Gesinnung verwandelt werdet, damit ihr erkennt wessen Kinder ihr seid und ihr in Bezug eurer himmlischen Herkunft die Gewissheit habt, Nichtbürger dieser Welt zu sein! Wenn diese Botschaft in euch wirksam ist, so wird dieses Zeugnis eine Trennung in euch vollbringen, eine Scheidung der Gedanken, des Verstandes, eine Veränderung eures Lebens bewirken, so dass ihr erstarkt und gegründet auf dieses Ziel sicher zugehen könnt, und ihr nicht mehr verwirrt seid, wegen eurer bisherigen Unsicherheit durch den Vater der Lüge und seinen Gehilfen, die euch von dieser Wahrheit fern halten wollen. Solange ihr nicht dieses Zeugnis in euch habt, von Oben geboren zu sein, und damit nicht euren tatsächlichen, himmlischen Stand erkennt, so wie es im Epheserbrief zu lesen ist, solange werdet ihr Schwierigkeiten und Unsicherheiten haben, die euch letztlich zum Hindernis sind, mir in rechter Weise zu dienen. Solange ihr nicht dieses Zeugnis in euch habt, von Oben geboren zu sein, und damit nicht euren tatsächlichen, himmlischen Stand erkennt, so wie es im Epheserbrief zu lesen ist, solange werdet ihr Schwierigkeiten und Unsicherheiten haben, die euch letztlich zum Hindernis sind, mir in rechter Weise zu dienen. So nehmt dieses gute Bekenntnis in euch auf und erkennt eure himmlische Berufung und ermuntert euch damit untereinander, damit ihr erstarkt und euch nicht vom Ziel abbringen lasst.
Erzählt es euren Kindern und zeigt ihnen anhand meines Wortes, was auf diejenigen wartet, die mich lieben! Hört auf, euren Kindern die unwahren Geschichten zu erzählen, welche nur ein Hindernis für ihre geistliche Entwicklung sind. Ihr seid dafür verantwortlich vor mir! Indem ihr ihnen gestattet, diese Bücher und Schriften zu lesen verführt ihr sie selbst und werdet zu Blindenleitern eurer eigenen Kinder. Verführt eure Kinder auch nicht durch unnütze Geschenke durch die sie an diese Welt gebunden werden. Das aber tut: Geht hin und erzählt ihnen von allen meinen Wundern! Gebt ihnen lebendige Speise und keine Märchen! Irrt euch nicht: Was ihr sät, werdet ihr ernten! Erzählt ihnen von meinem baldigen Kommen. Lasst die Kindlein zu mir kommen und wehrt ihnen nicht! Wenn sie nicht bereits von Kindesbeinen an unterwiesen werden meinen Weg zu gehen, wie sollen sie mich erkennen, wenn die Lust dieser Welt ihre Augen auf sich lenkt? So seid verständig und wachsam. Tut nicht wie es Eli tat, welcher ein Beispiel für euch ist und eine Warnung, es nicht so zu tun! Darum reinigt euch vor mir, reinigt eure Kinder von allem unnützen Ballast, der ihre Herzen von mir fernhält, und ich will euch segnen, denn ihr seid gesetzt, dass ihr selbst ein Segen seid in euren Familien, in euren Häusern!
Darum prüft was mir wohlgefällig ist und fragt mich hierin, damit ich euch bewahren kann vor Werken, welche gegen mich stehen. Alles was ihr tut, bringt es ans Licht damit ihr Kinder des Lichts seid und das Licht meines Geistes alles offenbart".

 Seid Priester GOTTES in eurer Familie. Seid wahre Vorbilder!

„Nehmt mein Wort neu als Richtschnur für euer persönliches Leben. Habt mein Wort in euren Herzen verankert und ihr werdet in den Stürmen des Lebens, in Zeiten der Anfechtung, der Not und Prüfung fest stehen, so wie ein Baum, der tief gewurzelt ist. So auch ihr!
Handelt nach meinem Wort und praktiziert es in euren eigenen Familien als wahre Priester, als gute Vorsteher, als treue Verwalter der vielfältigen Gaben GOTTES. Wo dies nicht geschieht, da ist Unruhe, Ungehorsam, Rebellion und Uneinigkeit bei euch und ihr esst die Früchte eurer Nachlässigkeit. So seid treu in dem, was ihr tun sollt!

Seid in euren Familien wahre Vorbilder und Hüter der Wahrheit GOTTES. Die Keimzelle gesunden Wachstums ist die Familie, darum seid treue Priester in euren Familien, damit ich euch segnen kann und der Segen sichtbar und spürbar wird. Lehrt und lebt mein Wort in Weisheit und Geduld und Ausharren. Richtet auch hier mein HEIL, die HEILUNG, die HEILIGUNG auf, sodass keine Einseitigkeit in der Lehre meiner Gnade entsteht.

Stellt euch ganz unter meine Führung, so dass ich euch vorangehen und führen kann, aufgrund meines Planes mit einem Jeden von euch, damit er zur Erfüllung gelangt. Habt darin Vertrauen und Glauben. Mehr Vertrauen habe ich auch nicht von Mose verlangt, als ich ihm geboten habe, mir nachzufolgen! Ja, folgt mir nach! Viele wollen Glauben beweisen und gehen „Glaubensschritte" die ich ihnen nicht geheissen habe und sie erwarten dann, dass ich diese bestätige. So lernt neu: Lasst mich vorausgehen und folgt mir nach. So wie ich mich Mose geoffenbart habe, so werde ich mich jedem offenbaren der in meiner Wahrheit bleibt und so werden wir zu ihm kommen und er wird meine Stimme, meine Weisung vernehmen. Meine Schafe hören meine Stimme und sie folgen mir. Niemand wird je zuschanden, der mir völlig vertraut! Auch verirrte Schafe führe ich wieder auf den rechten Pfad, wenn ihr für diese in den Riss tretet und betet".

Verantwortlich für den Inhalt dieser Homepage ist:

Bernd Amann, 47475 Kamp-Lintfort, Krokusweg 6

E-Mail: webmaster@jesus-christus-evangelium.de
02842-9299940

(Letztes Update: 11.05.2012)